Aulbach, Wolfgang - Galerie Capriola

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aulbach, Wolfgang

Künstler > A-F

Die grob behauenen und bunt bemalten Holzskulpturen von Wolfgang Aulbach orientieren sich anarchaischen Ausdrucksformen der sogenannten Naturvölker und erinnern damit auch an Expressionisten wie Ernst Ludwig Kirchner. Sie verstehen es durch ihre innere Kraft den Betrachter immer aufs neue zu beeindrucken. Klicken Sie auf das Bild, um eine Vergrößerung anzuzeigenDiese Ausstrahlung entsteht im Zusammenspiel des alten Holzes, dessen Struktur auch unter der krassen Bemalung immer erhalten bleibt, und der starken Formgebung, welche eine reale Situation schildert. Oft abweisend oder nachdenklich mit meist übergroßen Händen und grell bemalten Mündern und Brustwarzen harren Aulbachs Skulpturen auf das Kommende. Aulbach ist ein ruhiger, zurückhaltender Künstler, der es geschafft hat, sich durch konsequentes Arbeiten und einen ausgeprägten eigenen Stil weit über die Region Aschaffenburg ein interessiertes Kunstpublikum für sich zu begeistern.

Weitere Angaben und Preise auf Anfrage.

Biografische Daten

1956

geboren in Aschaffenburg

1981-85

Kommunikationsdesign an der FH Wiesbaden

1985

Diplom als Designer

seit 1989

freischaffender Künstler (Bildhauer, Maler, Grafiker

Auswahl seiner Ausstellungen

2013

Vier Positionen Bildhauerei, Center of Contemporary art Shang Dong, Nanjing

2012

Art Karlsruhe, One Artist bei Galerie am Dom, Wetzlar

2011

Kunsthalle Neuffer am Park, Pirmasens

2010

Fünf Aschaffenburger Künstler, Galerie Capriola

2008

Galerie Eryueshufang, Beijing

2007

„New York Impressions“, Galerie am Schweizer Platz, Frankfurt

2002

„Manhattan Transfer – drei Künstler sehen New York“, Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg

1997

Große Kunstausstellung im Haus der Kunst, München (Beteiligung)

Seine Werke befinden sich in zahlreichen Sammlungen im In- und Ausland.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü