Ullrich, Gunter - Galerie Capriola

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ullrich, Gunter

Künstler > M-Z

Bekannt ist der Maler und Grafiker Gunter Ullrich im gesamten fränkischen Raum besonders durch die Darstellung der fränkischen Landschaft insbesondere der Mainlandschaft. Ullrichs Schilderung des Maintales und der Städte Würzburg, Aschaffenburg, Frankfurt bleiben trotz aller Naturnähe immer eine Abstraktion des Vorbildes. Naturnähe bedeutet ihm weder sklavischer Realismus noch neue Sachlichkeit. Neben seinen Aquarellen ist die Farbradierung die bevorzugte Technik, aber auch Holz- und Linolschnitte sowie Ölgemälde sind in umfangreichen Euvre von Gunter Ullrich zu finden. Neben der Verarbeitung von Kriegserlebnissen (z.B. Würzburg in Flammen) finden sich Themen wie Industrie in der Landschaft, Stadt-ansichten und immer wieder für den Katzenliebhaber die Darstellung der »Stubentiger«. Eindrucksvolle Portraits, südliche Landschaften und als neuestes Thema die »Stuhlbilder« zeigen die Kreativität und Vielseitigkeit dieses beliebten Künstlers.

Weitere Angaben und Preise auf Anfrage.

Biografische Daten

1925

in Würzburg geboren

1942

Abitur

1942–1946

Kriegsdienst und Gefangenschaft

1948–1952

Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München

1952–1984

als Kunsterzieher in Aschaffenburg tätig

1957

Kunstpreis der Stadt Aschaffenburg

1992

Kulturpreis der Bayer. Volksstiftung, München

seit 1957

zahlreiche Ausstellungen

Arbeiten des Künstlers befinden sich im Besitz der Staatlichen Graphischen Sammlung München, der Städtischen Kunstsammlungen Aschaffenburg, Coburg, Nürnberg, Schweinfurt und Fulda, in der Städtischen Galerie Würzburg, im Mainfränkischen Museum Würzburg, Klingspor-Museum Offenbach, Landschaftsmuseum Seligenstadt sowie in verschiedenen öffentlichen Gebäuden.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü