Zemke, Dagmar - Galerie Capriola

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zemke, Dagmar

Künstler > M-Z

Holz- und Linolschnitte
auf Papier und Leinwand
bemalte Druckstöcke und Mappenwerke


Dagmar Zemkes zentrales Motiv sind Frauengestalten. Mit ihnen kann sie Metaphern entwickeln für die Dramatik der menschlichen Existenz, für archetypische Gefühls- und Verhaltensmuster oder für eigene Erfahrungen und Empfindungen. Meist sind es selbstsichere, starke Frauen, die sich Ihrer weiblichen Erotik durchaus bewusst sind.
Inhaltliche Tiefe paart sich mit künstlerischer Vielschichtigkeit dank ihres virtuosen Umgangs mit der Technik des Holz- und Linolschnittes.

Biografische Daten

1958

in Chemnitz geboren

1978–1983

Studium an der Kunsthochschule Berlin, Fachrichtung Grafik

1983–1989

Museumsmitarbeiterin Städtische Kunstsammlung Chemnitz

1989

Umzug nach Bielefeld

1999

Galeristin und Mitarbeiterin bei der Stadt Chemnitz für Kunst im öffentlichen Raum

seit 2002

Ateliergemeinschaft mit Klaus Süß

seit 2003

freischaffend tätig

Ausstellungen u.a. Chemnitz, Bietigheim-Bissingen, Solingen, Mindelheim, Büchergilde Bremen, Berlin, Bonn, Wiesbaden und Frankfurt, Lich, Lorsch/Rhein, Gellert-Museum, Hainischen, Art Köln, Buchmesse Frankfurt und Leipzig.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü